Fallbeispiele

 

Die Fallbeispiele sollen zeigen, wie komplex und vielfältig die Ursachen für ein Symptom oder eine Befindensstörung sein können.

Jeder Mensch ist ein Individuum - entsprechend unterschiedlich sind die Ursachen bei verschiedenen Personen für das gleiche Beschwerdebild. Umso wichtiger ist es, durch die diagnostischen Möglichkeiten die spezifische Ursache zu identifizieren und daraufhin Therapie individuell anzupassen.

 

1. Ulcerationen (Geschwüre) an beiden Großzehen:

 

Eine 17-jährige Schülerin litt seit bereits 39 Monaten an chronisch ulzerierten Großzehen beidseits. Diesbzgl. gab es chirurgische sowie dermatologische Behandlungen - ohne Erfolg.

Die Patienten beklagte außerdem Rückenschmerzen, Beschwerden im Verdauungstrakt, chronisch rezidivierende Sinusitiden (Nasennebenhöhlenentzündungen)

und gelegentlich Otitiden (Mittelohrentzündungen).

Zudem gibt die Patientin aktuell Schulstress mit Gefühl der Überforderung an.

 

Weiterhin stellt sich im Therapiegespräch ein seit Jahren chronischer Madenwurmbefall heraus, ebenfalls trotz adäquater Behandlung rezidivierend.

Eine erneute antiparasitäre Behandlung durch den Hausarzt bringt leichte Besserung der Großzehen. Wurmbefall und Zehenulzerationen rezidivieren jedoch nach kurzer Zeit erneut.

Weitere Therapieversuche waren Softlaser, Akupunktur, Neuraltherapie, Homöopathie, Nahrungsumstellung und Probiotika.

Sie bringen tendenzielle Besserung aber keinen nachhaltigen Effekt.

Löschung eines mentalen Trauma aus der Kita-Zeit

bewirkt durchschlagende und nachhaltige Besserung. Kein Wurmbefall mehr,

Ulzerationen verschwinden.

Kein Überforderungsgefühl in der Schule mehr.

 

 

 

 

Kontakt

 

Praxis Integrative Medizin Bittmann

Hegelallee 23

14467 Potsdam

 

Fon: 0331-979 38 50

Mobil: 0152 287 66 569

© 2018